Stille Nacht – Schatz des Lebens (#16)

Stille Nacht sagt es zwischen den Zeilen: Begegnung ist ein anderes Wort für Leben.

In der Begegnung, da spielt sich’s ab! Ich sage es immer wieder. Du kannst noch so gescheit reden, wenn nicht auch das Herz spricht, bleibt es ein „tönendes Erz“, sagt Paulus (1. Kor., 13.1). Was auch innerlich berührt, das ist es, was die Menschheit reicher macht, auch wenn es nur stotternd herauskommt. Weißt du, wie wertvoll du bist? Komisch, du fühlst dich unwichtig. Aber das ist es, was dich stark macht! Wie denn das?

Schau, deine Unsicherheit, deine Schwachheit, deine Bescheidenheit machen deinem Gegenüber spürbar, dass er/sie auch schwach und unsicher sein darf. So ist Begegnung möglich, so entsteht Raum für Neues. Wissen allein, als reiner Besitz, ist wie ein Eisschrank. Der Eisschrank konserviert Güter – sie bleiben aber starr und einsam. Erst aufgetaut dienen sie dem Leben. Teile deine Schwachheit, und sie wird sich in Stärke verwandeln!

Stell dein Licht nicht „unter den Scheffel“ (Mt. 5, 14–16, Bergpredigt)! Dein Licht gehört nicht dir allein. Dein Leben gehört dem Universum. Du bist ein Schatz, so wie du bist! Deine Zweifel, deine Minderwertigkeitsgefühle, deine Hoffnungslosigkeit, all das ist nicht schön. All das wird aber zu einem Schatz, wenn du dich davon nicht versklaven lässt, sondern mit den Mitmenschen teilst! Das macht dich liebenswürdig.

Joseph Mohr hat sein Schicksal, das in der etablierten Gesellschaft nur mit Verachtung gesehen wurde, zu einem Schatz gemacht. In der Begegnung mit einem Du, dem hilfsbedürftigen Jesuskind, und „der Stein, den die Bauleute verworfen hatten, wurde zum Eckstein“ (Psalm 118,22 / Mt. 21,42). Sein Schatz bekam einen Namen: Stille Nacht.

Joseph Mohr hat alles, was sein Leben bedrückt hatte, in die Abfallgrube der Geschichte geworfen. Nur die Botschaft, dass uns Gott in einem hilfsbedürftigen Kind begegnet, zählt. So hat Mohr diese Botschaft in zärtlicher Poesie mit Franz Xaver Gruber geteilt. Da wurde eine Begegnung zu Musik, die in Stille Nacht den Weg um die ganze Welt gefunden hat.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: